Kinos in Berlin Kinos nach Bezirken Freiluftkinos Geschlossene Kinos Service News Kompendium Kontakt Suche  
      Kino Kiste
Saal
Zum Stadtplan
 Adresse
  Heidenauer Straße 10
12627 Berlin Hellersdorf
(030) 998 74 81
Homepage
 Kinotag
  Mittwoch
 Kartenpreis
  Mo-Di:
Mi:
Do-So:
4,60 €
3,10 €
4,60 €
 Kartenpreis Spezial
  Keine Angaben
 Platzwahl
  Freie Platzwahl
 Programm
  Synchronfassung
 Zugang
  Behindertengerecht
12'12 Angaben ohne Gewähr
Weitere Kinos im Bezirk
 Hellersdorf
  CineStar Hellersdorf
Kino Kiste

 Beschreibung
Der Bezirk Hellersdorf ist ein Bezirk mit einer kleineren Kinogeschichte. Nach neuen Recherchen eines Lesers in alten Kino-Adressbüchern öffneten 1913 die 'Mahlsdorfer Lichtspiele / Gloria' am S-Bahnhof Mahlsdorf gefolgt um 1936 von den 'Kaulsdorfer Lichtspiele / Volkslichtspiele Kaulsdorf'. 1938 öffnet dann noch die 'Lichtburg'. Alle genannten Spielstätten mußten bis spätestens in den 60ern wieder schließen, so dass es im Bezirk, bis zur Gründung der Kiste, gut 25 Jahre kein Kino gab.

Hochzeitsauto vor dem Eingang der 'Kiste', August 2008 © kinokompendium
1988 gründete sich der 'Filmklub Hellersdorf' aus dem heraus am 18. Dezember 1990 der 'Steinstatt e.V.' entstand. 1991 startete schließlich das soziokulturelle Projekt 'Kiste' als ABM-Maßnahme. Mit diesem Projekt war ein großer Zuwachs an Aufgaben und Tätigkeitsfeldern verbunden, die heute wesentlich das Vereinsprofil bestimmen.

Logo über dem Eingang, August 2008 © kinokompendium
Ein Bestandteil des Jugendklubs 'Kiste' waren auch von Anfang an regelmäßige Filmvorführungen. Obwohl seit September 1997 nur wenige Meter entfernt das Multiplex CineStar Hellersdorf aufgemacht hat, existiert das Kino immer noch. Im Sommer betreibt der 'Steinstatt e.V.' auch die Biesdorfer Parkbühne, in der Freiluftkino und Konzerte stattfinden.

Foyer mit Café und Mehrzweckraum, Juni 2012 © kinokompendium
Das Gebäude liegt nur wenige Minuten vom U-Bahnhof entfernt am Rande einer Grünanlage in einer kleinen Senke gelegen. Umgeben von Bäumen ist es von weitem nicht zu sehen. Das Foyer besteht aus einem Eingangsbereich mit Theke und kleiner Sitzecke neben einem alten Filmprojektor. Dem ist ein Mehrzweckraum angeschlossen, in dem Konzerte, Lesungen und ähnliches stattfinden. Über dem Kinoeingang zeigt eine Ampel an, ob Einlass ist oder gerade eine Vorführung läuft.

[Ben 6'12]


Kinoampel über dem Eingang, Juni 2012 © kinokompendium
Saal
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 37
Reihen: 5
ca. 5 x 3m
35mm TheaterBeamer Dolby-Stereo
Der nur 37 Zuschauer fassende Saal ist sehr geräumig und bietet neben genügend Beinfreiheit auch ein paar Tische in den Reihen. Die Freischwinger stammen noch aus dem 'Palast der Republik' und wurden teilweise mit dem Kiste Logo und einem Filmstreifen besprüht. Vor der ersten Reihe, die einer kleinen Senke steht, gibt es genügend Abstand bis zur Leinwand. Dadurch ergibt sich auch eine Art Bühne vor der Leinwand auf der ein Piano steht.

Saal, Juni 2012 © kinokompendium
Die Fenster, bzw. der Notausgang sind durch schwarze Vorhänge verdeckt. Während der letzten Renovierung von Mitte 2010 bis April 2011 musste die Decke erneuert werden und somit verschwand der Sternenhimmel mit den Sternzeichen, den es vorher im Raum gab.

[Ben 6'12]


Saal, Juni 2012 © kinokompendium