Kinos in Berlin Kinos nach Bezirken Freiluftkinos Geschlossene Kinos Service News Kompendium Kontakt Suche  
    Alhambra-Too Arthouse
Saal
Zum Stadtplan
 Adresse
  Triftstraße 67
13353 Berlin Wedding
 Kinobetrieb von - bis
  November 1996 - 1. April 2002
 Heute
  Ungenutzt
 Platzanzahl
  380 Plätze
 Alternativer Kinoname
  keiner
 Architekt
  keine Angabe
4'02 Angaben ohne Gewähr
Weitere
 Geschlossene Kinos
 

Alhambra (Großraumkino)
Alhambra-Too Arthouse
Arkona Filmtheater
Arsenal (Schöneberg)
Astor
b-ware! Ladenkino
  (Corinthstraße)

Balázs
Berliner Kinomuseum
Blow Up
Börse Progress Studiokino
Broadway
Checkpoint
CineStar Cinekidz
CineStar EVENT Cinema
Delphi (Weißensee)
die Kurbel
Discovery Channel
  IMAX-Theater Berlin

Dokument Kino
Downstairs Kino / Filmcafé
Eiszeit Kino (Hinterhof)
Filmbühne am Steinplatz
filmbuehne-museum
Filmkunst 66 (1-Saal Kino)
Filmpalast Berlin
Forum
Gloria Palast & Gloriette
High End 54
Hollywood
Kellerkino
Kino & Café am Ufer
Kino im Planet Hollywood
KinoKlub der Humboldt Uni
Klick
Kosmos UFA-Palast
Kuli / Studio
Lupe
Lupe 2
Manhattan
Nickelodeon
Notausgang
Odyssee /
  SciFi-Kino im Planetarium

Olympia am Zoo
Provinz-Kino / Olympia
Royal Palast
Scala
Schlüter
Sojus
Sputnik Wedding
Studio
Turm-Palast
UCI Kinowelt Zoo Palast
UFA Europa Studio
UFA Film-Bühne Wien
UFA Marmorhaus
Venus
Wichern Kino


 Beschreibung
Das 'Alhambra-Too Arthouse' (da das Kino ausschließlich sogenannte 'Mainstream'-Filme zeigte, war der Namenszusatz 'Arthouse' sehr irreführend) wurde von 1996 zusätzlich neben dem alten Alhambra (Großraumkino) betrieben. Als im April 2002 das neue Alhambra Multiplex eröffnete, wurde der Betrieb des 'Alhambra-Too' obsolet.

Kinoeingang, April 1999 (links) © kinokompendium
Foyer, Mai 2001 (rechts) © Alhambra / Wegenstein
Beim ersten Kinobesuch im 'Alhambra-Too' entstand durch die verzierten Hauswände mit bunter Graffiti, leicht der Eindruck in einen Jugendclub geraten zu sein. Im hohen und großen Foyer verloren sich die wenigen Bistrotische und Werbeaufsteller entlang der Wände. Es war anzunehmen, dass der Kartenverkäufer und Vorführer während der Vorstellung Hockeymeisterschaften veranstalteten, so wie Dante und Randal auf dem Supermarktdach in dem Film 'Clerks'. Nur während der Berliner Filmbörse, die hier mehrere Jahre stattfand, herrschte wirklich großer Trubel im Foyer.

[Ben 04'02]

Saal
380 Sitzplätze
 Beschreibung
Der Saal, den man über eine Treppe im hinteren Teil des Foyer erreichte, enttäuschte allerdings durch seine geringe Höhe. Er bietete zwar einen hohen Komfort- und Technik-Standard, wirkte aber durch die niedrige Decke beengend.

Saal, Mai 2001 © Alhambra / Wegenstein
Da der Film sehr dicht über die Köpfe der Zuschauer projiziert wurde, fiel eine Silhouette auf die Leinwand sobald eine Person den Raum betrat oder in der Reihenmitte aufstand.

[Ben 04'02]