Kinos in Berlin Kinos nach Bezirken Freiluftkinos Geschlossene Kinos Service News Kompendium Kontakt Suche  
      Freiluftkino Mitte
im Haus Schwarzenberg

|
Zum Stadtplan
 Adresse
  Rosenthaler Straße 39
10178 Berlin Mitte
(030) 285 999 73
Homepage
 Kinotag
  Einheitspreis
 Kartenpreis
  Mo-So:
5,00 €
 Kartenpreis Spezial
  Keine Angaben
 Platzwahl
  Freie Platzwahl
 Programm
  Originalfassung
Synchronfassung
 Zugang
  Behindertengerecht
7'08 Angaben ohne Gewähr
Weitere
 Freiluftkinos
  Autokino Berlin
Balkonkino Hellersdorf
Biesdorfer Parkbühne
Filmrauschpalast
Friedrichshagen
Friedrichshain
Hasenheide
Insel im Cassiopeia
Kranzler Eck
Kreuzberg
Kulturforum Potsdamer Platz
Mitte im Haus Schwarzenberg
Nomadenkino
Pompeji - Ostkreuz
Rehberge
Spandau
UFA Filmnächte Museumsinsel
Weißensee

 Geschlossene Freiluftkinos
  Badeschiff
Bar25 - Kino im Circus25
Charlottenburg
Museen Dahlem
Waldbühne

Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 75
4,5 x 2,8m
Beamer Stereo
Der damalige Betreiber des Central, Andreas Döhler, startete direkt neben seinem Kino mit zwei Sälen in Zusammenarbeit mit Klaus Kreiner im Sommer 2007 das 'Freiluftkino Schwarzenberg'. Der Name wurde gewählt, weil es im Hinterhof des Haus Schwarzenberg liegt. Als Andreas Döhler das 'Central' und auch Freiluftkino Anfang 2008 verließ, tauften die neuen Betreiber Torsten Frehse und Wulf Sörgel (auch Lichtblick Kino und Moviemento) zusammen mit Klaus Kreiner das Kino in der zweiten Saison in 'Freiluftkino Mitte' um.

Ein- und Durchgang von der Rosenthaler Straße, Juli 2008 © kinokompendium
Wie das 'Central' liegt der Eingang zum Freiluftkino im zweiten Hinterhof. Das Kino nutzt hingegen tatsächlich den dritten Hinterhof. Im Hofdurchgang hängt an der Decke der digitale Projektor. Für ausverkaufte Vorstellungen sind im Durchgang auch Bierbänke und Tische aufgestellt. Empfehlenswert ist aber ein Platz direkt im dritten Hof.

Freiluftkinoeingang im Hinterhof im Durchgang, Juli 2008 © kinokompendium
Vor der Leinwand stehen überwiegend Gartenstühle und kleine Tische, aber es gibt auch ein paar Sessel und Sofas. An einem kleinen Verkaufstresen, der von der Bar nebenan betrieben wird, kann man sich noch etwas zu trinken kaufen.

Kino kurz vor der Vorstellung, Juli 2008 © kinokompendium
Größtes Problem des Freiluftkinos können, vor allem am Wochenende, die Geräusche der zahlreichen Besucher des Nebenhofs sein.
Die Filmauswahl macht aber dieses Manko doch ein wenig wett. Anfangs war es eine bunte Mischung aus neuen und alten Filmen aller Jahrzehnte, und hat sich bis zur Saison 2010 immer mehr zu einem Freiluftkino mit den großen Klassikern aller Genres (Überwiegend in der Originalfassung mit Untertitel) entwickelt, die man schon lange nicht mehr auf großer Leinwand gesehen hat.

[Ben 9'10]


Zum Beginn der Vorstellung wird das Licht noch gedimmt, Juli 2008 © kinokompendium