Kinos in Berlin Kinos nach Bezirken Freiluftkinos Geschlossene Kinos Service News Kompendium Kontakt Suche  
      Freiluftkino Friedrichshagen
|
Zum Stadtplan
 Adresse
  Hinter dem Kurpark 13
12587 Berlin Köpenick
(030) 650 131 41
Homepage
 Kinotag
  Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Sonntag
 Kartenpreis
  Mo-Do:
Fr-Sa:
So:
6,00 €
7,00 €
6,00 €
 Kartenpreis Spezial
   
 Platzwahl
  Freie Platzwahl
 Programm
  Synchronfassung
 Zugang
  Behindertengerecht
11'08 Angaben ohne Gewähr
Weitere
 Freiluftkinos
  Autokino Berlin
Balkonkino Hellersdorf
Biesdorfer Parkbühne
Charlottenburg
Friedrichshagen
Friedrichshain
Hasenheide
Insel im Cassiopeia
Kreuzberg
Kulturforum Potsdamer Platz
Mitte im Haus Schwarzenberg
Neues Kranzler Eck
Nomadenkino
Pompeji - Ostkreuz
Rehberge
Spandau
UFA Filmnächte Museumsinsel
Weißensee
Windlicht

 Geschlossene Freiluftkinos
  Badeschiff
Bar25 - Kino im Circus25
Museen Dahlem
Waldbühne

Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 450
Keine Angabe
35mm Theater Dolby-Stereo
Im Kurpark Friedrichshagen (der von den Anwohnern zu DDR-Zeiten 'Hyde Park' genannt wurde) eröffnete Pfingsten 1931 das von J. Mattheiern entworfene 'Naturtheater Friedrichshagen' mit 800 Sitz- und 500 Stehplätzen für Theater- und Konzertveranstaltungen. Das Naturtheater überstand zwar den Krieg, 1946 vernichtete ein Feuer aber Teile der Bühne. 1948 übernahm die 'Friedrichshagener Stadion GmbH' und baute hinter die Bühne ein Tennisstadion, welches auch heute noch direkt hinter der Kinoleinwand steht. Die Bühne wurde zwar sporadisch genutzt, wie 1951 zu den Weltfestspielen oder in den späten 70er und 80er Jahren als Konzertbühne für Rockmusik, blieb aber die längste Zeit bis 1998 ungenutzt.

Bar im Freiluftkino Friedrichshagen, Juli 2010 © kinokompendium
Im Juni 1998 eröffnete die Bühne wieder mit Konzerten und Freiluftkino. Seit Mai 2006 wird es von den Betreiber des naheliegenden Union bespielt und im Jahr 2007 wurde es von 'Naturtheater' in 'Freiluftkino' umbenannt.

Freiluftkino Friedrichshagen, Juli 2010 © kinokompendium
Die Kasse und die großzügige Bar im Freiluftkino bestehen jeweils aus einem grünen Container und einer rustikalen Holzüberdachung die durch helle Lichterketten beleuchtet werden. Während jeder Aufführung gibt es zur Hälfte eine kurze Pause, in der man an der Bar neben den gängigen Getränken auch Sachen vom Grill bekommen kann.

Freiluftkino Friedrichshagen, Juli 2010 © kinokompendium
Zwar könnte das Amphietheater immer noch ca. 800 Besucher auf den Holzbänken fassen, aber für Filmaufführungen sind nur die Reihen in der Mitte von Interesse, da die Leinwand in einem Kasten hängt und ein extrem seitlicher Blick nicht möglich ist. Nur in den letzten 9 Reihen haben die Plätze eine Rückenlehne. Besonders beliebt ist die letzte Reihe, da diese im Fall von Regen überdacht ist. Gerne angenommen von Pärchen und kleinen Gruppen sind auch zwei überdachte Sitzecken neben dem Projektorhäuschen mit jeweils 2 Reihen.

Freiluftkino Friedrichshagen, Juli 2010 © kinokompendium
Etwas unerwartet stößt man beim Gang zur Toilette noch auf ein echtes Kunstwerk. Ein schönes florales Mosaik verziehrt die Waschamaturen. Absolut einzigartig und sehenswert unter den Berliner Freiluftkinos.

[Ben 7'10]


Waschamaturen Freiluftkino Friedrichshagen, Juli 2010 © kinokompendium
 
Leinwand / Projektion  sehr gut gut
Sound  gut gut
Sitzkomfort  gut gut
Reihenabstand  gut gut
Magic-Johnson-Faktor  gut gut
Lieblingsplatz  Mitte Mitte
Atmosphäre  sehr gut sehr gut