Kinos in Berlin Kinos nach Bezirken Freiluftkinos Geschlossene Kinos Service News Kompendium Kontakt Suche  
      UCI Luxe Mercedes Platz
Saal IMAX | 2 (isense) | 3 | 4 (Screen X) | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
Zum Stadtplan
 Adresse
  Mercedes-Platz
Mildred-Harnack-Straße 13
10243 Berlin Friedrichshain
Homepage
 Kinotag
  Keiner 
 Kartenpreis
  Mo-So:



Kategorie 4: 8,50 €
Kategorie 3: 10,50 €
Kategorie 2: 12,50 €
Kategorie 1: 14,50 €
 Kartenpreis Spezial
  IMAX-Zuschlag: 2,00 €
iSense-Zuschlag: 2,00 €
3D-Zuschlag: 3,00 €
3D-Brille: 1,00 €
Film-Zuschlag: 0,50 - 2,50 €
Ermäßigung: Kinder unter 12, Schüler & Studenten
 Platzwahl
  Platzkarte
 Programm
  Synchronfassung
Originalfassung
 Zugang
  Behindertengerecht
4'19 Angaben ohne Gewähr
Weitere Kinos im Bezirk
 Friedrichshain
  b-ware! Ladenkino
Intimes
Tilsiter Lichtspiele
UCI Luxe Mercedes Platz
Zukunft

 Beschreibung
Ähnlich wie am Potsdamer Platz Anfang der 1990er wurde hier an der East Side Gallery bis 2018, um die Mehrzweckhalle herum (seit September 2008 in Betrieb und seit Juli 2015 Mercedes-Benz-Arena genannt), in weniger als 3 Jahren ein neues Stadtquartier gebaut. Auf dem ehemaligen Ostgüterbahnhof entstand neben Hotels, Büros, einem Shoppingcenter auch Entertainment: Dazu zählen eine Bowlinghalle, ein Konzertsaal mit einer Kapazität von 4500 Besuchern und das Multiplex-Kino.

Kinogebäude neben der Mercedes-Benz-Arena, November 2018 © kinokompendium
Mittelpunkt des Platzes ist ein Fontänenfeld umgeben von acht Medientürme. AUKETT + HEESE bauten ein Gebäudeensemble drumherum, was eine seit jahrzehnten vorherrschende glatte Architektur besitzt. Die geschlossenen Fassaden der Konzerthalle und des Kinos sind mit großflächigen LED Videoleinwänden bestückt. Der Eingang zum Multiplex ist ein klein wenig windgeschützt zurückgesetzt, ja fast schon versteckt, obwohl das verglaste Treppenhaus leicht in den Platz hervorragt.

Foyer mit Kassen in der dritten Etage, November 2018 © kinokompendium
Das Gebäude wird in der ersten Etage von der Bowlinghalle genutzt und in der dritten und fünften Etage vom Kino. Beide teilen sich den gleichen Aufgang. Im Erdgeschoss gibt es Touchscreen-Ticket Automaten, die den Besucher animieren soll unabhängig vom Personal seinen Platz zu kaufen.
Mit der Rolltreppe oder Fahrstuhl gelangt man dann ins Kino. In der dritten Etage befindet sich einer großer Snacktresen an dem man natürlich auch Tickets erwerben kann. Daneben führt ein Gang mit Wellenmuster-Teppich zum Eingang des IMAX- und isense Saal, sowie den Sälen 3 bis 8.

Gang dritte Etage, November 2018 © kinokompendium
In der fünften Etage sind die Säle 9 bis 14. Dort gibt es noch 'Oscar's Bar', ein kleinerer Verkaufstresen und ein paar schöne Loungesessel. Hier kann man auch in einer kleinen Ecke einen guten Blick auf das Treiben auf dem Platz werfen.

Oscar's Bar fünfte Etage, November 2018 © kinokompendium
Als Betreiber wurde UCI gewonnen, die somit hier ihr erstes Berliner 'Luxe' Multiplex am 14. November 2018 eröffneten und kurz vorher das in die Jahre gekommene UCI Kinowelt Friedrichshain schlossen.
Damit will die Kette scheinbar in das Luxussegment der Berliner Kinolandschaft einsteigen, die bisher von der Astor Film Lounge und vom Zoo Palast besetzt wurden. Aber die beiden genannten Kinos unterscheiden sich doch stark vom 'UCI Luxe Mercedes PLatz'. Nicht nur haben sie eine einzigartig historische Architektur sondern steht der Luxusgedanke vor allem beim Service, wie Gardrobe und Bedienung von hochwertigen Essen am Platz.
Das 'UCI Luxe Mercedes PLatz' setzt aber ihren Fokus ausschließlich auf eine luxuriöse Ausstattung der Säle. Neben dem Premiummarken IMAX- und isense besitzen alle weiteren 12 Säle elektrisch verstellbare Luxus-Ledersessel.

Oscar's Bar fünfte Etage, November 2018 © kinokompendium
All das hat natürlich seinen Preis. So wurde Anfang 2018 bei allen UCI Kinos eine neue Preisstruktur eingeführt. Der Saal wird in mindestens 4 Kategorien eingeteilt. Je weiter weg man von der Leinwand sitzt umso teurer. Je nach Vorführung und Saal variieren die Anzahl der Reihen pro Kategorie. Durch weitere Aufschläge (vor allem wenn man einen 3D Film im isense oder IMAX Saal guckt) kann es auch mal passieren, dass das Ticket 20 EUR und mehr kostet. Das sind dann Preise pro Ticket, die man bisher nur aus London kannte.

[Ben 11'18]

IMAX
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 372
Reihen: 15
22,3 x 13,5m
IMAX Theater IMAX Theater
Mit der Eröffnung dieses IMAX gab es für knapp 13 Monate in Berlin zwei IMAX-Säle gleichzeitig. Dieser Saal hat auch eine Laserprojektion aber nicht eine Leinwand für das ursprüngliche 1.43:1 IMAX-Filmformat wie das 2019 geschlossene CineStar IMAX, sondern das breitere 1.9:1 IMAX-Bildformat.

Im Jahr 2008 wurden die ersten digitalen IMAX-Projektoren ausgeliefert. Damals wurde diese Digital IMAX Phase genutzt die Marke IMAX zu erweitern, bzw. zu verwässern. Das Bildformat 1.9:1 wurde eingeführt, damit Multiplexe leichter einen Saal mit IMAX in ihren Komplex integrieren können, da die Leinwand nicht ganz so hoch sein muss. Somit konnten die vorher nur 300 (meist in separaten Gebäuden gebauten) IMAX Kinos weltweit auf über 1000 Kinosäle innerhalb von nur 8 Jahren wachsen. Das heißt aber auch, dass bei IMAX-Filmen die im nativen 1.43:1 Format produziert werden oder zumindest Szenen in dem Format haben (wie zum Beispiel die berühmte 'Mission: Impossible - Ghost Protocol' Burj Khalifa Szene) in diesem Saal die zusätzliche Bildinformation oben und unten gar nicht sichtbar wird.

IMAX Saal im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Der größte Saal des Hauses hat als Einziger im gesamten Multiplex nicht die elektrisch verstellbare Luxus-Ledersessel sondern IMAX authentifizierte Klappsessel in schwarz, die leicht wippen, aber sich nicht in der Neigung verstellen lassen. Somit ist hier der Reihenabstand auch geringer als in den anderen Sälen.
Im 3D-Format kommt die IMAX Einweg-Polfilterbrille zum Einsatz, die man für einmalig 1 Euro erwirbt und anschließend für den nächsten Besuch behalten kann. Dabei werden die Bilder für das linke und rechte Auge parallel auf die Leinwand projiziert. Vor den Projektionsobjektiven und in den Polfilterbrillen befinden sich jeweils um 90° versetzte Polfilterfolien. Dadurch wird erreicht, dass das linke Auge nur das linke Bild und das rechte Auge nur das rechte Bild sieht.

IMAX Saal im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Das besondere an IMAX ist natürlich nicht nur die große Leinwand und der dazugehörige Ton (die IMAX Lautsprecher werden für weltweit jeden Saal speziell zugeschnitten und eingemessen), sondern auch das gesamt umfassende Qualitätskonzept, jederzeit die bestmögliche Vorführung zu bieten. Dafür wird jede Vorführung digital überwacht und Bild- und Tonwiedergabe mit dem Rechner im Projektor abgeglichen, ob es zu irgendwelchen Abweichungen kommt. Diese Daten von jeder Vorführung werden an die Zentrale in Kanada gesendet und dort kontrolliert. Sollte es Differenzen oder Störungen geben, wird der Kinobetreiber von IMAX informiert um notwendige Korrekturen oder Reparaturen vorzunehmen.

[Ben 1'20]

 
Leinwand / Projektion    herausragend
Sound    sehr gut
Sitzkomfort    herausragend
Reihenabstand    sehr gut
Magic-Johnson-Faktor    herausragend
Lieblingsplatz  Reihe 6, Mitte
Atmosphäre    sehr gut
Saal 2 (isense)
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 180
Reihen: 9
16,2 x 8,8m
D-Cinema 4KHFR 3D Theater Dolby Atmos
Am 1. November 2012 wurde der erste 'isense' (damals hieß die Marken-Eigenkreation noch 'iSens') Saal in Berlin in der UCI Kinowelt am Eastgate eröffnet. Unter der UCI Premium Marke 'isense' werden dem Zuschauer die größtmögliche Leinwand mit digitaler Bild- und Tonwiedergabe in sogenannten Luxus-VIP-Sesseln für einen kleinen Aufpreis geboten. Ein dritter 'isense' Saal ist im UCI Luxe Gropius Passagen.

isense Saal im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Der Unterschied zu den anderen Sälen ist im 'UCI Luxe Mercedes Platz' allerdings nicht mehr ganz so groß wie in der 'UCI Kinowelt am Eastgate', da hier auch die restlichen Säle die gleichen elektrisch verstellbare Luxus-Ledersessel haben, bei denen man die Beinstützen hochfahren kann und die Rückenlehen gleichzeitig zurück klappen.

isense Saal im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Aber dieser Saal punktet auf technischer Ebene noch gegenüber den anderen 12 Sälen. Der IMAX-Saal ist bei dieser Nennung nicht mitgerechnet! Er ist nicht nur der Größte, sondern als einziger mit Dolby Atmos mit Deckenlautsprechern und einem digitalen 4K-Projektor (mit möglicher Wiedergabe mit 48 oder 60 Bildern pro Sekunde) ausgerüstet.

[Ben 11'18]

Saal 3
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 90
Reihen: 7
11 x 6m
D-Cinema 2K Dolby Digital
Ab dem Saal 3 werden die Säle gegenüber dem 'isense' Saal 2 kleiner, sind aber von der Innenausstattung identisch. Neonlichtstreifen sind schräg zueinander an den beiden Wänden angebracht. Sitzreihen haben entweder einen Höhenunterschied von drei Treppenstufen oder vier Treppenstufen, worauf ein ca. 60cm hohes geschlossenes schwarzes Geländer folgt. Jeder Platz hat den elektrisch verstellbare Luxus-Ledersessel, bei denen man die Beinstützen hochfahren kann und die Rückenlehen gleichzeitig zurück klappen kann.

Saal 3 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Technisch sind alle anderen Säle gegenüber dem 'isense' Saal auch abgespeckt, aber immer noch auf relativ hohen Niveau. Natürlich haben alle Säle keine Vorhänge. und
Leider wurde auf irgendeine Art von unterschiedlicher architektonischer Gestaltung pro Saal verzichtet. Da hat sich im Gegensatz das kurz vorher eröffneten delphi LUX mehr Mühe gegeben, jedem Saal eine eigene Stimmung zu geben. Etwas was wir hier stark vermissen.

[Ben 11'18]


Saal 3 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Saal 4 (Screen X)
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 139
Reihen: 9 
13,4 x 5,6m
Screen XD-Cinema 4K3D Theater Dolby Digital
Am 11. Dezember 2019 wurde mit 'Jumanji: The Next Level' die erste Deutsche Screen X im umgebauten Saal 4 eröffnet. Screen X nutzt neben der zentralen Leinwand auch Leinwände an den Seiten des Saals. Die Multiprojektionstechnik verbreitert somit das Sichtfeld auf 270°.

Saal 4 im UCI Luxe Mercedes Platz, Dezember 2019 © kinokompendium
Natürlich müssen die Spielfilme für dieses Format entweder während der Produktion speziell gedreht werden, oder aufwendig in der Postproduktion konvertiert werden. Daher ist die Auswahl an Filmen pro Jahr begrenzt, wie bei konvertierten Filmen für IMAX. Wie auch schon bei Filmen im IMAX-Format bekannt, sind in der Regel Spielfilme für die Screen X bisher nicht durchgehend auf 270° erweitert, sondern ausgewählte Sequenzen innerhalb des Films. Historisch könnte man das Screen X verfahren aus dem Cinerama Verfahren ableiten.

Saal 4 im UCI Luxe Mercedes Platz, Dezember 2019 © kinokompendium
Um den Effekt (siehe Bild unten) zu erreichen, wurden die Wände und Lautsprecher mit speziellen Stoff verkleidet um eine seitliche Projektion zu ermöglichen. An den Wänden links und rechts hängen jeweils zwei zusätzliche Laserprojektoren an der Decke, die das Bild gegenüber projizieren. Vergleichbar ist der Effekt mit einer VR-Brille. In einem Screen X Trailer fährt eine Kamera durch eine Straße und man kann an einer Kreuzung links und rechts die Straße runtergucken. Aber es kann auch wie bei einer VR-Brille je nach Person zu Schwindel führen, wenn die Kamera fährt und sich neigt.

Sollte mal kein Film im Screen X Format zur Verfügung stehen, so kann in dem Saal nach wie vor eine reguläre Kinovorführung in 2D und 3D stattfinden. 3D ist aber nie gepaart mit Screen X.

[Ben 12'19]


Screen X im Betrieb, Dezember 2019 © kinokompendium / Filmbild © Sony
Saal 5
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 86
Reihen: 7
11 x 6m
D-Cinema 2K Dolby Digital

Saal 5 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium

Saal 5 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Saal 6
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 81
Reihen: 7
11 x 6m
D-Cinema 2K3D Theater Dolby Digital

Saal 6 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Saal 7
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 81
Reihen: 7
11 x 6m
D-Cinema 2K Dolby Digital

Saal 7 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Saal 8
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 82
Reihen: 7
11 x 6m
D-Cinema 2K Dolby Digital

Saal 8 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Saal 9
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 89
Reihen: 7
10,4 x 5,6m
D-Cinema 2K3D Theater Dolby Digital
In der fünften Etage führt ein Gang von Oscar's Bar weg, quer durch das Gebäude. Hinten links liegen Kinosäle 9 & 10 und auf der rechten Seite verteilen sich die Säle 11 bis 14. Oscar's Bar und die gesamte Etage wirkt ein wenig von der Farbgebung wie die Hotelkette Motel One.

Saal 5 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Saal 9 hat durchgehend den vier Treppenstufen Absatz von Reihe zu Reihe, so dass auch vor jeder Reihe das ca. 60cm hohes geschlossenes Geländer angebracht ist. So sieht man die Besucher vor sich eigentlich gar nicht mehr, es kann aber an den Randplätzen zu minimalen Sichteinschränkungen kommen, wenn man seinen elektrisch verstellbare Luxus-Ledersessel ganz zurück lehnt.

Saal 9 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Ansonsten variieren die Säle, wie auch in der dritten Etage, kaum. Auf dieser Etage war ein helleres Licht beim fotografieren geschaltet, so dass man auf den Fotos der Säle 9 bis 14 mehr die echte Farbe der Sessel erkennt. Die Fotos der Säle 2 bis 8 geben im Gegensatz mehr die Stimmung wieder, wie man sie als Zuschauer vor der Vorführung erlebt.

[Ben 11'18]


Saal 9 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Saal 10
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 138
Reihen: 9
13,4 x 5,6m
D-Cinema 4K Dolby Digital

Saal 10 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium

Saal 10 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Saal 11
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 84
Reihen: 7
10,4 x 5,6m
D-Cinema 2K Dolby Digital

Saal 11 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Saal 12
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 79
Reihen: 7
10,4 x 5,6m
D-Cinema 2K Dolby Digital

Saal 12 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Saal 13
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 79
Reihen: 7
10,4 x 5,6m
D-Cinema 2K3D Theater Dolby Digital

Saal 13 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium
Saal 14
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 82
Reihen: 7
10,4 x 5,6m
D-Cinema 2K3D Theater Dolby Digital

Saal 14 im UCI Luxe Mercedes Platz, November 2018 © kinokompendium