Kinos in Berlin Kinos nach Bezirken Freiluftkinos Geschlossene Kinos Service News Kompendium Kontakt Suche  
      Cinema Paris
Saal
Zum Stadtplan
 Adresse
  Kurfürstendamm 211
10719 Berlin Charlottenburg
(030) 881 31 19
Homepage Kino
Homepage Yorck-Gruppe
 Kinotag
  Montag
 Kartenpreis
  Mo:
Di-Mi:
Do-So:
6,00 €
7,50 €
9,00 €
 Kartenpreis Spezial
  Matinee: 7,00 €
Ermäßigung: Kinder unter 12
 Platzwahl
  Freie Platzwahl
 Programm
  Synchronfassung
Originalfassung
 Zugang
  nicht Behindertengerecht
10'13 Angaben ohne Gewähr
Weitere Kinos im Bezirk
 Charlottenburg
  Astor Film Lounge
Cinema Paris
Delphi Filmpalast am Zoo
Filmkunst 66
Haus der Berliner Festspiele
Kant Kino
Zoo Palast

 Beschreibung
Das 1897 erbaute Wohn- und Geschäftshaus ist das 1000. Gebäude, das vom Berliner Senat unter Denkmalschutz gestellt wurde. Nach einem ersten Umbau in den 20er Jahren und der teilweisen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde der Architekt Hans Semrau von der britischen Militärregierung beauftragt, das Haus als französisches Kulturzentrum neu zu konzipieren.

Cinema Paris im Maison de France, Oktober 2013 © kinokompendium
1949 eröffneten die französischen Aliierten das daraus entstandene 'Maison de France' und in diesem - im April 1950 - das 'Cinema Paris'. Eine schwere Erschütterung erlebte das Gebäude 1983 bei einem Sprengstoffanschlag im 4. Stock, der ein Menschenleben forderte und 23 Personen verletzte.
Seit 1992 ist der jahrelange Mieter, der französische Staat, der Besitzer des Hauses. Er nahm umfangreiche bauliche Veränderungen am Haus vor, die schließlich zur Erlangung des Denkmalschutzes führten. Im April 2013 wurde die Schließung und der Verkauf des Hauses für das Jahr 2015 angekündigt, aber im Januar 2014 wieder revidiert.

Eingang des Cinema Paris links, Oktober 2013 © kinokompendium
Den Eingangsbereich des Geschäftshauses mit einer abgerundeten, sich zum Kurfürstendamm öffnenden Vorderfront prägen mit Messing verkleidete Pfeiler und ein Vordach, das neben einer Programmtafel den Namenszug des Kinos in Neonschrift trägt. Entlang der Uhlandstraße informieren weitere Anzeigenvitrinen und eine große (noch immer gemalte) Werbetafel über das Programmangebot.

Eingang mit Kassenbereich, Oktober 2013 © kinokompendium
Das schlichte Foyer vermittelt durch dunkelgrauen Schieferboden und in beleuchtete Deckenwölbungen eingestellte Rundpfeiler das Gefühl einer vornehmen Vorhalle, bietet aber leider kaum Sitzgelegenheiten. Den Rang erreicht man über das angrenzende Treppenhaus, neben dem Foyer des Kinos.

Details im Foyer: Decke & Tresen, Oktober 2013 © kinokompendium
Das 'Cinema Paris' spielt fast ausschließlich europäisches Programm mit einem 50%-Anteil französischer Filme. Zur Tradition des Kinos gehört es, etwa ein Viertel der Filme (meist eine Vorstellung pro Tag) in Originalfassung zu präsentieren. Zuschauern, die nach noch mehr französischen Fassungen suchen, sei hier zusätzlich das fsk am Oranienplatz ans Herz gelegt.

[Chr 10'13]


Eingang zum Saal & Durchgang zum Saal, Oktober 2013 © kinokompendium
Saal
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 325
Reihen: 11
6,4 x 3,3m
D-Cinema 4K35mm Theater Dolby Digital

Der Saal erstrahlt durch eine beleuchtete Hohlkehle an der Decke und verschiedene Wandkronleuchter aus Glas in dezentem Licht. Durch eine ausfahrbare Bühne lässt sich der mit einem Rang ausgestattete Saal für unterschiedliche Veranstaltungen nutzen.


Saal, Oktober 2013 © kinokompendium

Die sehr gemütlichen Sitze im Parkett sind durch einen Kippmechanismus in der Neigung verstellbar und bieten perfekte Beinfreiheit. Auf einigen Sitzen wird dieser Mechanismus leider schon bei kleineren Veränderungen der Sitzposition ausgelöst. Im Rang gibt es hingegen Klappsessel mit einem wesentlich geringeren Reihenabstand. Zusätzlich ist der Rang nicht für jede Vorführrung geöffnet.


Blick vom Rang, Oktober 2013 © kinokompendium
Die Fläche für die Leinwand hinter dem goldenen Vorhang ist quadratisch, so dass Filme im Breitwandformat dementsprechend schmal projiziert werden. Zusätzlich ist die Leinwand von der Bühne aus leicht nach hinten versetzt und wirkt dadurch noch ein wenig kleiner als nötig. Es empfiehlt sich daher, eine nicht zu weit hinten liegende Sitzreihe zu wählen. An der Tonqualität gibt es dagegen überhaupt nichts zu bemängeln und wohl einmalig in der Berliner Kinolandschaft ist, dass der Filmton in den Toiletten im Erdgeschoss übertragen wird.

Saal, Oktober 2013 © kinokompendium
Ein stimmiges Ambiente zusammen mit einer soliden technischen Präsentation lassen einen Besuch im 'Cinema Paris' in jedem Fall zu einem gelungenen Kinoereignis werden.

[Chr 5'07]


Saal, Oktober 2013 © kinokompendium
 
Leinwand / Projektion  gut gut
Sound  mäßig annehmbar
Sitzkomfort  herausragend gut
Reihenabstand  herausragend herausragend
Magic-Johnson-Faktor  sehr gut sehr gut
Lieblingsplatz  Reihe 5 Reihe 5
Atmosphäre  sehr gut sehr gut