Kinos in Berlin Kinos nach Bezirken Freiluftkinos Geschlossene Kinos Service News Kompendium Kontakt Suche  
      Lichtblick Kino
Saal
Zum Stadtplan
 Adresse
  Kastanienallee 77
10435 Berlin Prenzlauer Berg
(030) 440 581 79
Homepage
 Kinotag
  Einheitspreis
 Kartenpreis
  Mo-So:
5,00 €
 Kartenpreis Spezial
  Kinderkino: 2,50 €
Ermäßigung: Schüler, Studenten, Rentner, Flüchtlinge, Sozialhilfeempfänger, Zivildienstleistende
 Platzwahl
  Freie Platzwahl
 Programm
  Synchronfassung
Originalfassung
 Zugang
  Behindertenzugänglich
09'09 Angaben ohne Gewähr
Weitere Kinos im Bezirk
 Prenzlauer Berg
  Filmtheater am Friedrichshain
Kino in der Kulturbrauerei
Kino Krokodil
Lichtblick Kino
UCI Kinowelt Colosseum

 Beschreibung
1995 startete das 'Lichtblick Kino' in der Wolliner Straße und mußte zwei Jahre später umziehen, weil der Saal Teil des Delta Filmtheater wurde. Seitdem findet der Spielbetrieb in der Kastanienallee statt. Dieses war mal eine Metzgerei, von der man im Foyer noch Überbleibsel sehen kann: Zum Beispiel Fliesen an den Wänden oder Metallhalterungen, an denen Stangen mit Fleischerhaken hingen.

Fassade, Juli 2008 © kinokompendium
Das Kino wird seit der Gründung als Kollektiv betrieben. In erster Linie geht es um eine engagierte und aktive (politische) Mitwirkung am Berliner Kulturleben. 1998 erweiterte der Betreiber 'Stattkino Berlin e.V.' sein Kinoengangement mit dem Nickelodeon und dem Checkpoint, welches im November 2003 schloß.


Foyer (links) & Deckenleuchte im Saal (rechts), Juli 2007 © kinokompendium
Ähnlich wie die Kollegen vom fsk am Oranienplatz, gingen die beiden Gründer des 'Stattkino Berlin e.V.', Torsten Frehse und Wulf Sörgel, einen Schritt weiter und starteten 1997 mit Neue Visionen einen eigenen Filmverleih. Laut Frehse, in einem Interview 2005, sollen die in das Verleihprogramm genommenen Filme seiner inneren Überzeugung entsprechen und das Risiko und die investierte Zeit wert sein.

[Ben 11'07]

Saal
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 32
Reihen: 9
9qm
D-Cinema 2K35mm Theater16mm Theater Dolby Digital
Wie schon auf den Aufnahmen ersichtlich handelt es sich um einen kleinen Saal. De facto ist das 'Lichtblick Kino' das kleinste 1-Saal Kino Berlins. Wie in der frühen Geschichte des Kinos, wo unzählige Läden zu Kinos umgewandelt wurden, ist genau das hier geschehen. Auf kleinstem Raum wurde ein Projektorraum und neun Sitzreihen eingebaut, mit relativ hoher Abstufung. Die eine Wand ist mit bunten quadraten bemalt auf denen fünf quadratische Lampen in unterschiedlichen Farben leuchten.

Saal, Juli 2007 © kinokompendium
Das man bei diesem Saal bei der Projektion und der Tonwiedergabe einige Abstriche in Kauf nehmen muss macht das herausragende Programm wieder wett. Bei täglich wechselndem Programm mit mindestens drei unterschiedlichen Filmen kann man hier im kleinen alternativen Kiezkino in die Filmgeschichte eintauchen.

[Ben 3'09]


Saal, Juli 2007 © kinokompendium
 
Leinwand / Projektion    annehmbar
Sound    annehmbar
Sitzkomfort    gut
Reihenabstand    schlecht / mangelhaft
Magic-Johnson-Faktor    gut
Lieblingsplatz  Reihe 3
Atmosphäre    gut