Kinos in Berlin Kinos nach Bezirken Freiluftkinos Geschlossene Kinos Service News Kompendium Kontakt Suche  
      LEGOLAND Discovery Centre
Saal LEGO-Studios
Zum Stadtplan
 Adresse
  Potsdamer Straße 4
10785 Berlin Tiergarten
(030) 301 04 00
Homepage
 Kinotag
  Einheitspreis
 Kartenpreis
  Mo-So:
12,95 €
 Kartenpreis Spezial
  Ermäßigung: Kinder, Online-Nachmittagsticket
 Platzwahl
  Freie Platzwahl
 Programm
  Synchronfassung
 Zugang
  Behindertengerecht
05'10 Angaben ohne Gewähr
Weitere Kinos im Bezirk
 Tiergarten
  Akademie der Künste
Arsenal
Berlinale Palast
CinemaxX Potsdamer Platz
CineStar IMAX
CineStar Original im
  Sony Center

Filmrauschpalast
Haus der Kulturen der Welt
LEGOLAND® Discovery Centre

 Beschreibung
Bevor die 'Merlin Entertainment Group' im Jahr 2007 das 'LEGOLAND Discovery Centre' auf ca. 3.500 qm im Keller des 'Sony Centers' als Nachbar vom CineStar Original im Sony Center eröffnete, war schon ein Unterhaltungskonzept an diesem Ort im großen Stil gescheitert. Am 20. Januar 2000 eröffnete 'Sony' die 'Music Box' und schloss sie bereits wieder am 21. Februar 2001 mangels Besucher. Angelegt war die Reise durch die Welt der Musik für 600.000 Besucher pro Jahr, aber es kamen nur 150.000. Es gab in der 'Music Box' unter anderem eine Wasserharfe, eine Hologramm-Performance in der Ludwig van Beethoven den Unterschied zwischen dem Komponieren zur damaligen und heutigen Zeit erklärte, Lichtspielereien, elektronische Trommeln, eine Reise mit dem 'Yellow Submarine' und man hatte die Möglichkeit die Philharmoniker zu dirigieren.

Werbung für die Music Box, Januar 2000 (links) © Sony
US-Filmplakat für The Lego Movie 4D, März 2016 (rechts) © The LEGO Group
Es dauerte also sechs Jahre bis sich ein neues Unternehmen für die großzügige Fläche im Untergeschoss interessierte. Die 'Merlin Entertainment Group' ist laut eigener Aussage "weltweit zweitgrößten Betreiber von Besucherattraktionen" und in Berlin auch mit 'Madame Tussauds', 'Sea Life' und dem 'Dungeon' vertreten.

Giraffe im Sony Center & Nachbau im Miniland, Mai 2010 © kinokompendium
Den Weg zum 'LEGOLAND Discovery Centre' weist die beliebte Giraffe an der Potsdamer Straße. Von dem kleinen Verkaufspavilion hinter der Giraffe geht es ins Untergeschoß, wo sich das Centre über zwei Etagen erstreckt. Dort wird eine bunte Unterhaltungsmischung für Kinder von 3 bis 11 Jahre um die weltbekannten Bausteine angeboten. Über 2 Millionen LEGO-Steine wurden unter anderem für die Drachenbahn, das Miniland (Nachbau Berliner Sehenswürdigkeiten) und in der Dschungel Expedition verbaut. Daneben kann der Besucher noch erleben wie ein LEGO-Stein entsteht und natürlich auch selber mit den Steinen bauen und basteln.

Eingang zum LEGO-Studios Kinosaal, Mai 2010 © kinokompendium
Teil des Eintritts sind auch die Filmvorführungen im 'LEGO-Studios' Kinosaal. Neben dem Eingang sitzt Steven Spielberg als LEGO-Figur. Dort folgt ein Gang, wo man neben 'Harry Potter' Figuren auf den Einlass wartet und auf einem Monitor von LEGO Steven Spielberg instruiert wird, wie man die Brilllen aufsetzen muss.

[Ben 5'10]

LEGO-Studios
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 94
Reihen: 6
6,5 x 3,5m
Beamer3D Theater Dolby Digital
Beworben werden die weltweit exklusiv für LEGOLAND Freizeitparks produzierten Filme als '4D' Filme. Die vierte Dimension, bei den 3D-Filmen, ist die Interaktion durch eine Wind-, Regen- und Schneemaschine im Zuschauerraum bei entsprechenden Szenen im Film. Um den bestmöglichen Effekt zu erleben sollte man unbedingt in der Mitte einen Platz einnehmen. Im Gegensatz zu Attraktionen die häufig als 'The Ride' bezeichnet werden (zum Beispiel 'Universal Studios' ehemaliger 'Back to the Future: The Ride' oder Nachfolger 'The Simpsons Ride') bewegen sich hier die Sitze nicht.

LEGO-Studios Kinosaal, Mai 2010 © kinokompendium

Seit März 2016 gibt es den 12-minütigen 'The LEGO Movie 4D Ein neues Abenteuer', mit vielen Charakteren aus dem erfolgreichen Kinofilm (siehe Plakat oben). Bisher gab es für die jüngste Zielgruppe den 10-minütigen Film 'Bob der Baumeister' (Februar 2009). Für die älteren Besucher 'Der Zauberschwur', der 13-minütige Film 'Clutch Powers Abenteuer in 4-D' (März 2010) und der 12-minütige 'Lego Legends of Chima 4D Movie Experience' (März 2013). Inwiefern alle älteren Filme noch im Programm sind ist unklar.
In 'Clutch Powers' wird sehr gekonnt der 3D-Effekt ausgenutzt, so dass häufig Gegenstände und Figuren scheinbar im Zuschauerraum schweben. Die Interaktion mit Wind, Regen und Schnee ist gut gewählt und kann auch einem Erwachsenen Spaß machen.

[Ben 5'16]

 
Leinwand / Projektion    sehr gut
Sound    sehr gut
Sitzkomfort    sehr gut
Reihenabstand    sehr gut
Magic-Johnson-Faktor    gut
Lieblingsplatz    Reihe 3, Mitte
Atmosphäre    gut