Kinos in Berlin Kinos nach Bezirken Freiluftkinos Geschlossene Kinos Service News Kompendium Kontakt Suche  
      Rollberg Kinos
Saal 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Zum Stadtplan
 Adresse
  Hermannstraße 214-216
12049 Berlin Neukölln
(030) 627 046 45
Homepage
 Kinotag
  Montag
 Kartenpreis
  Mo
Di-Mi:
Do-So:
6,00 €
7,50 €
8,00 €
 Kartenpreis Spezial
  Ermäßigung: Kinder unter 14, Studenten
 Platzwahl
  Freie Platzwahl
 Programm
  Originalfassung
 Zugang
  Behindertenzugänglich
1'13 Angaben ohne Gewähr
Weitere Kinos im Bezirk
 Neukölln
  CINEPLEX - Neukölln
Il Kino
Neues OFF
Passage
Rollberg Kinos
UCI Kinowelt Gropius Passage

 Beschreibung
Die 'Rollberg Kinos' wurden 1996 im 'Kindl-Boulevard' eröffnet - einer Einkaufspassage auf einem ehemaligen Brauereigelände. Die 'Rollberg Kinos' liegen im hinteren Teil des Gebäudes, so dass der Kinobetrieb von der Hermannstraße aus, nur bei genauem Hinschauen ins Auge fällt. Zugang zum Kino hat man auch von der namensgebenden Rollbergstraße durch den Innenhof. Die Glasfront des Foyers erstreckt sich dort L-förmig.

Hofeingang in der Rollbergstraße und Kinoeingang, November 2007 © kinokompendium
Die 'Rollberg Kinos' setzen an diesem Ort ein Kinotradition fort, die bereits 1926 begann. Damals eröffnete an der Ecke Hermann- / Jägerstraße (heute Rollbergstraße) der gigantische 'Mercedes Palast'. Das vom Architekten Fritz Wilms entworfene Kino war mit 2500 Sitzplätzen das damals größte Lichtspieltheater. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Kino wieder hergestellt, aber 1969 zum Supermarkt umfunktioniert.

Blick ins Foyer bei Nacht, November 2007 © kinokompendium
Durch einen Glasgang betritt man das Foyer des 'Rollberg Kinos'. Am Ende des Ganges ist ein Kassenhäuschen in die Wand eingebaut. Dieses wird allerdings momentan nicht genutzt. Stattdessen erwirbt man seine Karten am geschwungenen Snacktresen. Die Wände des Foyers sind gelb, blau und dunkelrot gestrichen und der Fußboden ist grau gefliest. Der Raum des weitläufigen Foyers bietet ein paar Kinostühle und Hocker als Sitzmöglichkeit. Ansonsten muss man mit der Heizung oder den Treppenstufen vorlieb nehmen.

Foyer mit Tresen, Februar 2008 © kinokompendium
Beim Fototermin im Februar 2008 weist der Teamleiter Stefan Knoll auf die Entwicklung des Kinos seit dem Jahr 2004 hin. Aufgrund der Publikumsnachfrage hat sich nämlich der Kinokomplex von "einem mainstreamorientierten Kino zu einem anspruchsvollen Kiezkino mit art-house-dominiertem Programm entwickelt". Die Mitarbeiter möchten dem Publikum eine persönliche Atmosphäre bieten und versuchen dieses unter anderem durch Änderungen innerhalb des Foyers. Im Kinokompendium war im Jahr 2004 zu lesen: "Die 'Rollberg Kinos' hinterlassen insgesamt einen indifferenten Eindruck." und davon möchte sich Herr Knoll und sein Team verabschieden.

[Ben 4'08]


Foyer, Februar 2008 © kinokompendium
Saal 1
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 150
Reihen: 12
5,9 x 2,5m
D-Cinema 2K Dolby Digital
Die 'zeitgemäßen' Säle unterscheiden sich in erster Linie durch ihre farbliche Gestaltung. Saal 1, der größte des Kinos, ist komplett in rot eingerichtet. Sitze, Wände und paillettenbestickter Vorhang (wie bei späteren Neubauten der Dekade wurde hier glücklicherweise nicht auf den Vorhang verzichtet) sind aufeinander abgestimmt. Leider wird der recht gute Gesamteindruck von den langweiligen Deckenstrahlern etwas geschmälert.

Saal 1, Februar 2008 © kinokompendium
Die Rückenlehne der Sessel lässt sich neigen und die Projektion im Saal ist gut, auch wenn Leinwand, im Verhältnis zum Saal, ein wenig größer hätte ausfallen können.

[Ben 4'04]


Saal 1, Februar 2008 © kinokompendium
 
Leinwand / Projektion  gut gut
Sound  gut sehr gut
Sitzkomfort  sehr gut gut
Reihenabstand  herausragend herausragend
Magic-Johnson-Faktor  gut gut
Lieblingsplatz  Reihe 5 - 6 Reihe 6
Atmosphäre  annehmbar gut
Saal 2
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 113
Reihen: 9
6,1 x 2,6m
D-Cinema 2K Dolby Digital
Auch in diesem Saal ist das gesamte Design farblich aufeinander abgestimmt: Die Bestuhlung, Wände und der paillettenbestickte Vorhang sind dunkelblau und geben gegenüber Saal 1 einen komplett neuen Gesamteindruck ab, obwohl es sich um die identische Einrichtung handelt. Leider mindern auch hier die simplen Deckenstrahler ein wenig die gute Atmosphäre des Saals und die Leinwand wünscht man sich einfach größer.

Saal 2, Februar 2008 © kinokompendium
Mit den Sesseln, die durch einen Kippmechanismus eine Neigung der Rückenlehne ermöglichen, habe ich meine Probleme: Wenn man sich im Sessel bewegt und beispielsweise etwas aufrichten möchte, kann die Lehne zurück in die Ursprungslage springen. Ich fühle mich dadurch während der Vorführung ein wenig gestört. Aber andere Besucher finden, im Gegensatz zu mir, diese Sessel sehr komfortabel.

[Ben 6'99]


Saal 2, Februar 2008 © kinokompendium
 
Leinwand / Projektion  gut gut
Sound  gut sehr gut
Sitzkomfort  sehr gut gut
Reihenabstand  herausragend herausragend
Magic-Johnson-Faktor  gut gut
Lieblingsplatz  Reihe 7, Mitte Reihe 6
Atmosphäre  gut gut
Saal 3
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 89
Reihen: 7
5,8 x 2,5m
D-Cinema 2K Dolby Digital
Saal 3 ist schon merklich kleiner als Saal 1 und 2. Hier sind nur noch die grünen Sessel und der Vorhang farblich aufeinander abgestimmt, während die Wände schwarz sind. Auch hier besitzen die Sessel die Rückenlehne die sich neigen lässt.

[Ben 6'99]


Saal 3, Februar 2008 © kinokompendium
 
Leinwand / Projektion  annehmbar annehmbar
Sound  annehmbar gut
Sitzkomfort  sehr gut gut
Reihenabstand  herausragend herausragend
Magic-Johnson-Faktor  gut gut
Lieblingsplatz  Reihe 4, Mitte Reihe 4, Mitte
Atmosphäre  mäßig annehmbar
Saal 4
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 67
Reihen: 6
6,3 x 2,7m
D-Cinema 2K Dolby Digital
Obwohl Saal 4 nicht zu den größeren Räumlichkeiten der Rollberg Kinos gehört (mit der Höhe der Saalnummern bewegen wir uns kontinuierlich in der Quadratmeterzahl bergab), bietet er dennoch in der Ausstattung den hohen Standard der anderen, größeren Säle. Der komfortable Reihenabstand, die guten Sichtmöglichkeiten und die gemütlichen Kinositze mit dem 'Yorck-Gruppen-Kippmechanismus'. Hier ergeben die orangen Sessel und der graue Vorhang einen Kontrast. Simple Punktstrahler in der viel zu niedrig hängenden Decke beleuchten den Saal.

Saal 4, Februar 2008 © kinokompendium
Trotz der oben genannten Vorteile in der Ausstattung vermisse ich eine schöne Atmosphäre. Die Projektion und die Tonqualität waren o.k., aber nicht berauschend.

[Chr 8'02]

 
Leinwand / Projektion  annehmbar gut
Sound  annehmbar gut
Sitzkomfort  sehr gut gut
Reihenabstand  herausragend herausragend
Magic-Johnson-Faktor  gut sehr gut
Lieblingsplatz  Reihe 4, Mitte Reihe 3, Mitte
Atmosphäre  mäßig annehmbar
Saal 5
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 44
Reihen: 5
5,4 x 2,4m
D-Cinema 2K Dolby Digital

Saal 5, Februar 2008 © kinokompendium
 
Leinwand / Projektion  annehmbar annehmbar
Sound  gut schlecht / mangelhaft
Sitzkomfort  gut gut
Reihenabstand  sehr gut sehr gut
Magic-Johnson-Faktor  sehr gut sehr gut
Lieblingsplatz  Reihe 3, Rechts Reihe 3, Rechts
Atmosphäre  mäßig mäßig