Kinos in Berlin Kinos nach Bezirken Freiluftkinos Geschlossene Kinos Service News Kompendium Kontakt Suche  
      Eva Lichtspiele
Saal
Zum Stadtplan
 Adresse
  Blissestraße 18
10713 Berlin Wilmersdorf
(030) 922 55 305
Homepage
 Kinotag
  Dienstag
 Kartenpreis
  Mo:
Di:
Mi-So:
8,00 €
5,00 €
8,00 €
 Kartenpreis Spezial
  Ermäßigung: Kinder unter 14, Studenten, Rentner, Inhaber eines Behindertenausweis oder Berlin-Pass
 Platzwahl
  Freie Platzwahl
 Programm
  Synchronfassung
Originalfassung
 Zugang
  Behindertengerecht
10'13 Angaben ohne Gewähr
Weitere Kinos im Bezirk
 Wilmersdorf
  Bundesplatz Kino
Eva Lichtspiele

 Beschreibung
Die 'Eva Lichtspiele' gelten mit der Eröffnung 1912/13 unter dem Namen 'Roland Lichtspiele' als ältestes Filmtheater im Bezirk Wilmersdorf. Das genaue Datum der Eröffnung konnte von Karlheinz Opitz (Betreiber seit 2006) nach intensiver Recherche in verschiedenen Archiven nicht festgestellt werden. Das 100jährige Bestehen feierte das Kino dann im Juni 2013. Dafür standen Oldtimer vor der Tür und mit einer Vorführung von dem Film 'Die Reise nach dem Mond' (1902) mit Klavierbegleitung und einem alten Skladanowsky-Gerät mit Handkurbel knüpfte man an alte Tradition des Kinos an.

Fassade, Oktober 2013 © kinokompendium
In den 1920er Jahren, nach einem Umbau und der gleichzeitigen Umbenennung des Kinos in den heutigen Namen, wurden hier die Filme zuerst durch eine Violinistin und später durch ein ganzes Orchester begleitet.
Glücklicherweise blieb das Kino während des Zweiten Weltkrieges nahezu unbeschadet, so dass der Kinobetrieb durchgehend aufrechterhalten werden konnte. Viele Einzelheiten des Gebäudes stammen noch vom Umbau aus dem Jahr 1957 (wie z.B. der schöne elegante Neonschriftzug an der Fassade) und weisen auf die lange Kinogeschichte der 'Eva Lichtspiele' hin.

Fassade, Oktober 2013 © kinokompendium
Auf dem Programm stehen hier Erstaufführungen und ein breites Angebot an Kinderfilmen. Als besondere Programmschiene wird seit Jahrzehnten Mittwochs der 'Alte Deutsche Film' angeboten, der das Publikum in die meist "heile Welt" der Vor- und frühen Nachkriegsfilme der 30er und 40er Jahre entführt. Mit Kuchen und einer filmhistorischen Einführung wird jeder 'Alte Deutsche Film' präsentiert.

Foyer, Oktober 2013 © kinokompendium
Das hübsch gestaltete Foyer bietet neben einem Tresen mit floralen Muster ein paar gemütliche Caféhaustische als Sitzgelegenheiten. Da der Betreiber hier häufig selbst an der Kasse steht, stellt sich ein wenig Familienbetriebs-Atmosphäre ein. Den Service der 50er-Jahre verinnerlicht, können Zuspätkommende auf charmante Art und Weise mit einer kleinen Taschenlampen in der Dunkelheit zu ihren Plätzen geführt werden.

[Chr 10'13]


Foyer, Oktober 2013 © kinokompendium
Saal
Bestuhlung Leinwand Projektion Tonsystem
Plätze: 250
Reihen: 20
9 x 4m
D-Cinema 2K35mm Theater Dolby Digital
Der alte Saal wirkt auf Anhieb sehr stimmungsvoll: Die Wände sind bis zur Augenhöhe mit grünem Holz verkleidet und darüber mit rotem, gefaltetem Stoff bezogen. Auch die drei großen Säulen im Raum sind auf diese Art gestaltet.

Saal, März 2011 © kinokompendium
Die länglichen 50er-Jahre-Lampen, die zum Holz farblich abgestimmten Kinostühle und vor allem der schwere weiße Wolkenvorhang tragen zur tollen Atmosphäre des Saals bei. Einziges optisches Manko ist die quer durch den Saal führende weiße Klimaanlage.

Saal, März 2011 © kinokompendium
Natürlich eignen sich die 'Eva Lichtspiele', neben der Besichtigung der hübschen Innenausstattung, auch noch gut zum Filme anschauen. Da die Leinwand etwas zurückversetzt installiert wurde, bietet sich ein Platz in den vorderen (mit Flaschenhaltern ausgestatteten) Reihen an. Alle Sitze haben eine flache Rückenlehne und harte Armlehnen. Ab Reihe 7 gibt es an der Rückseite der Sitzreihen eine Holzborde.

Saal, März 2011 © kinokompendium
Es gibt jedoch einige Plätze, bei denen die Sicht durch die Säulen eingeschränkt ist. Außerdem kann es passieren, dass der Projektionsstrahl die Säulen leicht streift, was zu störenden Lichtspiegelungen führt. Deshalb noch einmal der Tipp: Nicht zu weit nach hinten setzen!

[Chr 3'11]

 
Leinwand / Projektion  gut  
Sound  gut  
Sitzkomfort  mäßig  
Reihenabstand  gut  
Magic-Johnson-Faktor  annehmbar  
Lieblingsplatz  Sicht: Reihe 7 - 9
Beinfreiheit: Reihe 11
Atmosphäre  herausragend