Kinos in Berlin Kinos nach Bezirken Freiluftkinos Geschlossene Kinos Service News Kompendium Kontakt Suche  
      Die Autoren & die Webseite
Christian Kitter | Benjamin Kohzer
 Kinos
  Kinos nach Alphabet
Kinos nach Bezirken
Freiluftkinos
Geschlossene Kinos
Unbekannte Berliner Kinosäle
 Service
  Listen & Kinotechnik erklärt
 Kinokompendium
  Bewertungskriterien
Visuelle Geschichte
Die Autoren & die Webseite
 Impressum / Kontakt
  Urheberrechte / Adresse
Quellen / Literaturverweise
Hinweise / Danksagung
E-Mail

 

 Hintergrundinformationen
Die Autoren Christian Kitter & Benjamin Kohzer haben sich Mitte 1991 auf einer Berliner Filmbörse kennengelernt. Aus ihrer persönlichen Liebe zum Kino und dem Wunsch selber im Internet eine Seite aufzubauen entstand das kinokompendium.de komplett selber designt und geschrieben. Am Anfang, als es noch nicht Online war, bedurfte es in der Berliner Kinolandschaft noch eine Menge Überzeugungsarbeit wie nützlich diese Seite ist. Als erstes Unternehmen steuerte die Yorck-Gruppe ihre Pressefotos bei und halfen mit Informationen zu den Kinos.

Mit dem Online Start im November 1998 konnte die auch heute noch private, unabhängige und werbefreie Seite sofort überzeugen. Die Presse war über die Jahre positiv: "Die ultimative Kinotestseite für Berlin." (Mini TIP August 2000 & August 2001) "Alles, was Sie über Berliner Kinos schon immer wissen wollten, finden Sie hier. Ein Muss für jeden Cineasten." (Berliner Morgenpost 9. März 2007) und seitdem wird sie deutschlandweit von nicht nur von tausenden von Kinogängern jeden Monat genutzt, sondern auch von Unternehmen wie dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der Berlinale und vielen mehr.
 Christian Kitter

Geburtsjahr:
1968

Mein 'erstes' Mal:
Dumbo

Dieser hat alles gestartet:
James Bond 007 - Man lebt nur zweimal

Ja, es ist wahr:
- stand für die Berlinale-Vorstellung von
  'The Gingerbread Man' 16 Stunden
  an der Vorverkaufskasse an.
- schlich sich als Kind im Royal Palast
  heimlich von Saal zu Saal bis er pro
  Besuch mindestens drei Filme gesehen   hatte.

Lieblingsfilme (in Rangfolge):
- Rear Window (Das Fenster zum Hof)
- Le double vie de Veronique
  (Die zwei Leben der Veronika)
- Le Fabuleux Destin d'Amélie Poulain
  (Die fabelhafte Welt der Amélie)
- Wonderland (von Michael Winterbottom)
- Blow up
- Mulholland Drive
- The Elephant Man
  (Der Elefantenmensch)
- Twelve Angry Men
  (Die zwölf Geschworenen)
- Groundhog Day
  (Und täglich grüßt das Murmeltier)
- Le mepris (Die Verachtung)
- All the President's Men
  (Die Unbestechlichen)
- Es geschah am hellichten Tag
- M - Eine Stadt sucht einen Mörder

Die Autoren Christian Kitter & Benjamin Kohzer (von links) im 'Karli',
Dezember 2007 © kinokompendium
 Benjamin Kohzer

Geburtsjahr:
1974

Mein 'erstes' Mal:
Bernhard und Bianca

Dieser hat alles gestartet:
Krieg der Sterne

Ja, es ist wahr:
- traf sein Idol Steven Spielberg.
- hat 'Zurück in die Zukunft' über 50-mal
  gesehen (inklusive auf einem Fernseher
  im Kaufhaus - ohne Ton).
- verließ die Vorstellung von 'Mission
  Impossible', weil ein Popcorn auf der
  Leinwand klebte.

Lieblingsfilme:
- The Apartment (Das Apartment)
- Back to the Future
  (Zurück in die Zukunft)
- Blade Runner (Director's Cut)
- To Catch a Thief
  (Über den Dächern von Nizza)

Lieblingsfilme (Fortsetzung):
- Edward Scissorhands
  (Edward mit den Scherenhänden)
- Eternal Sunshine of the Spotless Mind
  (Vergiß mein nicht)
- Le Fabuleux Destin d'Amélie Poulain
  (Die fabelhafte Welt der Amélie)
- The Good, the Bad and the Ugly
  (Zwei glorreiche Halunken)
- Harry & Sally
- Hear my Song
- Heathers
- Heavenly Creatures
- Indiana Jones Trilogie
- Jaws (Der weiße Hai)
- J.S.A. - Joint Security Area
- Léon (Director's Cut)
- Shooting Fish
- Star Wars Trilogie
  (Krieg der Sterne Trilogie;
  alte Fassung 1977 - 1983)
- Titanic
- Twelve Monkeys
- The Usual Suspects
  (Die üblichen Verdächtigen)